Wie man „Person der deutschen Zeitgeschichte“ wird

Sie wollten schon immer mal „Person der deutschen Zeitgeschichte“ werden und haben sich schon immer gefragt, wie man das wird?

Ganz einfach: Man wird von SPIEGEL Online dazu erklärt:

Der Pressekodex fordert für eine identifizierende Berichterstattung, es müsse “eine außergewöhnlich schwere oder in ihrer Art und Dimension besondere Straftat” vorliegen. Diese Voraussetzung sehen wir erfüllt, Andreas ▇▇▇▇▇ wird eine Person der deutschen Zeitgeschichte.

Update: Der Satz „Andreas […] wird eine Person der deutschen Zeitgeschichte“ wurde mittlerweile auf allen Seiten von SPIEGEL Online kommentarlos entfernt. Er taucht aber noch in den Google Suchergebnissen auf:

Spiegel Online Andreas L Person der Zeitgeschichte

Hinweis: Der Nachname von Andreas L. wurde von mir unkenntlich gemacht. In einem ausführlichen Artikel erkläre ich mit Hinweis auf den Pressekodex, warum die Persönlichkeitsrechte von Andreas L. weiterhin geschützt werden müssen.